Kategorien
2013-2

Der Döppersberg, die Straßen, die Geschichte

Es gab ein (Verkehrs-)Leben vor der B7. Der langjährige, ehemalige Wuppertaler Stadtarchivar Dr. Uwe Eckardt erzählt im Rahmen der Reihe “Moderne trifft Geschichte” in der Politischen Runde über Zeiten, als sich der Verkehr in Elberfeld noch ganz andere Wege suchte: Straßengeschichte. 

Der Wiederaufbau Elberfelds nach 1945 hat auch die Umgebung des Hauptbahnhofs grundlegend verändert. Bis dahin beherrschten Reichsbahndirektion und Hotel “Kaiserhof” den Bahnhofsvorplatz. Der Zugang erfolgte u. a. von der Alten Freiheit über die Döppersberger Brücke, vorbei am Brausenwerther Platz mit Stadttheater und Kaiser-Wilhelm-Denkmal sowie über den Wall und die Neue Fuhrstraße. Der Vortrag wirft den Blick auf die frühere “Straßengeschichte” und damit auch auf die Frage, wie Verkehr jenseits der Schiene im 19. Jahrhundert “organisiert” war, welche infrastrukturelle Funktionen “Straßen” boten. Es wird versucht, die durch den Bau der Bundesallee bedingten Veränderungen deutlich zu machen.

Montag, 2.12.2013, 19:30 Bergische VHS, Wtal-Elberfeld,  Auer Schulstr.20