Kategorien
2014-1

“Der Sieg des Kapitals”

Ulrike Herrmann (Autorin/Journalistin) im Gespräch

Wem gelingt es schon ohne Weiteres, das Wirken der Finanzmärkte zu durchschauen oder Wirtschaftskrisen zweifelsfrei zu erklären? Die Journalistin Ulrike Herrmann beschreibt in ihrem Buch, wie sich unser Wirtschaftssystem historisch entwickelt hat. Beispiele aus der Geschichte helfen dabei nicht nur, aktuelle Krisen und Probleme zu verstehen, sie zeigen auch, dass viele Debatten, die heute als ganz neu gelten, in Wirklichkeit uralt sind. Und sie sagt: Wir leben nicht in einer “Marktwirtschaft”, sondern im Kapitalismus – was nicht das Gleiche ist. Das Warum und die Konsequenzen erläutert sie im Gespräch mit Dr. Detlef Vonde in der Politischen Runde. Sie erklärt auch, warum Sparpolitiken volkswirtschaftlich schädlich, Schulden und Inflation potenziell nützlich, Krisen zyklisch wiederkehrend oder steigende Reallöhne der Motor der Wirtschaft sind. Ulrike Herrmann ist Historikerin und seit 2000 Wirtschaftskorrespondentin der Tageszeitung taz. “Wie der Reichtum in die Welt kam: Die Geschichte von Wachstum, Geld und Krisen” – Die Antworten der Autorin haben das Buch in kurzer Zeit zu einem “Bestseller” gemacht, nicht zuletzt, weil es Entstehung und Funktionsweise des Systems verständlich erklärt und mit zahlreichen Irrtümern und Mythen aufräumt. Grundbildung und Aufklärung in Sachen Ökonomie 

am 26.Mai 2014, 19:30 in der Bergischen VHS Wuppertal-Elberfeld, Auer Schulstr. 20. 6,-€ AK.