Kategorien
2014-2

Wuppertal – Fit für Zuwanderung?

Jürgen Lemmer, der Leiter des Stadt-Ressorts “Zuwanderung & Integration”, berichtet in der Politischen Runde über die Möglichkeiten und die Grenzen eines städtischen Handlungskonzeptes.  

Foto: Seinsche

Etwa 2000 Menschen aus Rumänien und Bulgarien leben derzeit in Wuppertal. Tendenz: Vermutlich steigend; denn die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU macht solche Migrationsprozesse möglich und diese wirken sich besonders in den jüngeren Beitrittsländern aus. Aber auch für Zuwanderer aus Italien, Spanien oder Griechenland ist die Stadt offenbar zunehmend attraktiv. Solche Trends sind der Stoff für Hoffnungen und Ängste gleichermaßen. Wer sind diese Wuppertaler Neubürger/innen? Wie werden sie in der Stadt empfangen? Was sind die Leitlinien einer notwendigen Integration, die man nicht als bloße Einbahnstraße missversteht? Gibt es so etwas wie eine „Willkommenskultur“ in der Stadt? Wo ergeben sich welche Probleme? Der Ressortleiter „Zuwanderung & Integration“, Jürgen Lemmer, berichtet in der Politischen Runde über Möglichkeiten und Grenzen eines städtischen Handlungskonzeptes.  

24.11. 19:30 Bergische VHS Wuppertal Auer Schulstr.20