Kategorien
2016-1

Wem gehört die Stadt wirklich?

Um Möglichkeiten und Grenzen der Bürgerbeteiligung und die Gestaltung einer echten Beteiligungskultur geht es in der Politischen Runde mit dem Wuppertaler Dezernenten Panagiotis Paschalis.   Seit September 2015 hat die Stadt Wuppertal ein neues Dezernat, u.a. für „Bürgerbeteiligung“ und geht damit unter den Kommunen im Land ein Stück voran: Sie setzt künftig ein Zeichen, dass die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung der Belange „ihrer Stadt“ von zentraler Bedeutung ist und sich auch im kommunalen Stellenplan niederschlägt. In der Politischen Runde zieht der „neue“ DezernentPanagiotis Paschalis jetzt eine Zwischenbilanz zum Einstieg in diesen künftig zentralen Bereich kommunaler Selbstverwaltung: Was ist bisher geschehen? Was sind die nächsten Entwicklungsschritte? Welche Konzepte werden künftig verfolgt? Wie werden die Bürger/innen bereits in die Konzeptentwicklung eingebunden? Insgesamt geht es also um die Möglichkeiten und Grenzen der Bürgerbeteiligung, um die Gestaltung einer echten, einer gewollten und tatsächlich “gelebten” Beteiligungskultur und damit letztlich um die Antwort auf die Frage: Wem gehört eigentlich wirklich die Stadt?  

29.2.16 19:30 Bergische VHS Wuppertal-Elberfeld  Auer Schulstr.20