Kategorien
2016-1

Der totale Rausch

Norman Ohler über den “NS in Pillenform”

Mother’s little helper: Ab 1938 schluckten deutsche Hausfrauen mit Hingabe “Hildebrand Pralinen”, eine mit Pervitin (heute Crystal Meth) versetzte “Leckerei”, die Leistung (und Libido) steigern sollte. Ganz legal.
Dies und noch viel mehr am 18.4. in der Politischen Runde mit dem Autor Norman Ohler und seinem aufsehenerregenden Buch “Der totale Rausch. Drogen im Nationalsozialismus.”

„Über Drogen im Dritten Reich ist bislang wenig bekannt. Norman Ohler geht den Tätern von damals buchstäblich unter die Haut und schaut direkt in ihre Blutbahnen hinein. Arisch rein ging es darin nicht zu, sondern chemisch deutsch – und ziemlich toxisch. Wo die Ideologie für Fanatismus und »Endsieg« nicht mehr ausreichte, wurde hemmungslos nachgeholfen, während man offiziell eine strikte Politik der »Rauschgiftbekämpfung« betrieb.“ So der Klappentext eines viel beachteten Buches des Autors Norman Ohler, der berichtet, dass deutsche Soldaten beim Überfall auf Frankreich 1940 unter Pervitin – heute als Crystal Meth bekannt – gestanden hätten. Es wurde zur Volksdroge im NS-Staat. Hitler selbst hätte zum Schluss immer häufiger zu Drogen gegriffen und am Ende keinen Tag mehr „nüchtern“ erlebt. Norman Ohler hat neue Quellen ausgewertet und Interviews mit Zeitzeugen geführt. Entstanden ist ein Buch, von dem der renommierte Historiker Hans Mommsen sagt, es verändere „das Gesamtbild“. 

Montag 18.04.2016 19:30 Bergische VHS Wuppertal-Elberfeld Auer Schulstr.20