Kategorien
2021-1

Black Lives Matter? Die Geschichte des Rassismus in den USA

Die Geschichte der USA ist eine Geschichte des Aufstiegs und des American Dreams für zahlreiche europäische Einwanderer und zugleich eine Geschichte der rassistischen Gewalt gegen Minderheiten. Die indigene Bevölkerung wurde fast vollständig vernichtet und der Wohlstand des Südens basiert auf unmenschlicher Ausbeutung afrikanischer Sklaven. Der Weg zur Gleichberechtigung ist lang und bis heute nicht erreicht. Die Historikerin Rebecca Brückmann berichtet in der Politischen Runde vom langen Weg der Black People of Color seit dem Ende der Versklavung bis heute und wirft einen Blick auf den gegenwärtigen Stand des Kampfes gegen Rassismus in den USA und Europa.

Dr. Rebecca Brückmann

ist an der Ruhr- Universität Bochum Juniorprofessorin für die Geschichte Nordamerikas in seinen transkulturellen Bezügen. Sie forscht zur nordamerikanischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Moderation: Michaela Heiser

Zeit: Montag, 3.Mai 2021. 19:30 Uhr
Ort: Online (Link folgt)
Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip “Pay what you like.”
(Zahle, was Du magst.)