Solar Decathlon Europe 21/22: Bauen wir morgen radikal anders?

Foto: SDE 21/22
Foto: SDE 21/22

Städte verbrauchen fast 80 Prozent der weltweiten Energieressourcen. Neubauten werden schon jetzt energieeffizient geplant und gebaut, doch was ist mit Altbauten, dem Großteil der Gebäude einer Stadt? Wie werden wir in Zukunft die Materialien für den Bau von Gebäuden nachhaltig produzieren, verarbeiten und wiederverwenden? Mit dem Solar Decathlon Europe 21/22 (SDE 21/22) kommt ein renommierter Hochschulwettbewerb zum ersten Mal nach Deutschland. 18 Teams aus elf Ländern haben sich für einen urbanen Zehnkampf für nachhaltiges Bauen und Leben in Wuppertal qualifiziert. Sie bringen ihre innovativen Wohnideen nicht nur aufs Papier, sondern bauen sie in Form von voll funktionierenden Prototypen in Wuppertal auf. In der Politischen Runde berichten die Projektleiter Daniel Lorberg und Katharina Simon von den Herausforderungen des Wettbewerbs.

Dr. Daniel Lorberg

ist Projektleiter und Direktor für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Solar Decathlon Europe 21/22.

Dr. Katharina Simon

ist Direktorin für Architektur und urbane Innovation des Solar Decathlon Europe 21/22.

Moderation: Michaela Heiser

Zeit: Montag, 2. Mai 2022. 19:30 Uhr
Ort: Bergische VHS, Wuppertal-Elberfeld,
Auer Schulstr. 20,
Otto-Roche-Forum (Raum A011, Erdgeschoss in Gebäude A)
Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)