Found-it: Wie gründet man mit Behinderung ein Unternehmen?

Marco Böhm und Amrei Feuerstack. Foto: Privat

Als Amrei Feuerstack sich 2018 selbstständig machen wollte, entdeckte sie in den Beratungsangeboten für angehende Unternehmer*innen eine Lücke: Niemand nahm sich der Sorgen, Fragen und Nöte von Menschen mit Behinderung an. Daraufhin gründete sie nicht nur eine Eventagentur, sondern später auch eine Beratungsagentur, die Menschen mit Behinderung hilft, selbstständig zu werden. In der Politischen Runde berichtet Amrei, welche Hindernisse mit ihrer Hilfe überwunden werden können und warum die Gründung eines eigenen Unternehmens für Menschen mit Behinderung der richtige Schritt sein kann.

Amrei Feuerstack

gründete 2020 die Beratungsagentur „Found-it“ und arbeitet dort als Projektleiterin. Gemeinsam mit ihrem Team hat sie schon über 35 Kund*innen in die Selbstständigkeit begleitet und ein in NRW einmaliges Beratungsprojekt gestartet.

Moderation: Annette Hager

Zeit: Montag, 21. November 2022. 19:30 Uhr
Ort: Bergische VHS, Wuppertal-Elberfeld, Auer Schulstr. 20,
Otto-Roche-Forum
Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip „Pay what you like.“ (Zahle, was Du magst.)