Kategorien
2020-1

Mit dem Antisemitismus leben.

„Schonzeit vorbei. Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus“ lautet der Titel des Buches der Autorin und Bloggerin Juna Grossmann (irgendwiejuedisch.com). Sie beschreibt darin, wie der Hass und die Anfeindungen inzwischen, über 80 Jahre nach der Pogrom-Nacht im NS, wieder in den Alltag eingreifen. Sie selbst hat Erfahrungen mit dem alltäglichen Antisemitismus gemacht. Antijüdische Äußerungen beinahe täglich: die allmähliche und sich inzwischen immer mehr verschärfende Lage überall, ob auf der Straße oder im Beruf. Ist der Antisemitismus wieder in der Mitte der Gesellschaft “angekommen” oder war er in Wirklichkeit nie weg? Ist die „Schonzeit“ tatsächlich jetzt  vorbei? Wie real sind die Aussichten, dass sich Geschichte wiederholt?  Wie kann man sich schützen und geschützt werden? Was ist zu tun? Darüber spricht Juna Grossmann in der Politischen Runde. 

Zeit: Montag, 2. März 2020. 19:30 Uhr
Ort: Bergische VHS. Auer Schulstr. 20, Otto-Roche-Forum
(Raum A011, Erdgeschoss in Gebäude A)
Der Eintritt ist frei. Es gilt das Prinzip “Pay what you like.”
(Zahle, was Du magst.)