Kategorien
RundenBlog

“Moderne trifft Geschichte” ist Geschichte.

Über ein Jahr lang haben sich 10 Historiker/innen und Dokumentare in der Reihe “Moderne trifft Geschichte”  kritisch mit dem Thema “historische Stadtentwicklung” in Wuppertal befasst. Dabei herausgekommen sind 12 Themenabende rund um das lokale “Großprojekt” in Sachen Städtebau – Döppersberg. Über 700 Besucher haben die häufig kontroversen Beiträge verfolgt, und was noch besser ist, diskutiert. Und manch programmatische Aussage ist inzwischen von der Realität eingeholt worden und längst schon wieder selbst “Geschichte”. Zwei ihrer wichtigsten Ziele hat die Reihe ohne Zweifel erreicht: Die Möglichkeiten zur Aneignung historischer Identität im Stadtbild zu markieren und -zweitens- die Fähigkeit zu fördern, (historische) Komplexität aushalten zu können. Das ist nicht immer einfach. Aber die “Geschichte der Moderne” ist nun einmal keine Einbahnstraße, so als würde in Sachen “Fortschritt” alles im Gleichschritt der Faktoren funktionieren. Die Geschichte der Stadtentwicklung (in Wuppertal) – ein schönes Beispiel dafür.
Und so kann man es im neuen “Döppersberg-Journal” nachlesen:
Döppersberg-Journal 1-2014, S.8